Ein Umzug nach Berlin lohnt sich nicht nur aufgrund der hervorragenden Infrastruktur, sondern auch wegen der beinahe einzigartigen Lage. Die Hauptstadt hat viele Grünflächen und ist beinahe umgeben von Wasser. Es gibt in Berlin reichlich Flüsse und Seen.

Durch die Brücken ergibt sich ein eigener Charakter, wodurch ein Urlaubsgefühl entstehen könnte. Außerdem gibt es ein großes Angebot an Konzerten, Museen und Theater. Selbstverständlich gibt es auch zahlreiche Kunstausstellungen.

Abgesehen davon ergibt sich durch einen Umzug nach Berlin eine ganz neue Lebenssituation. Die Karrierechancen sind gewaltig und auch für Firmen gibt es neue Kunden zu gewinnen. Durch die gute Autobahnanbindung dauert es nicht lange, bis man in andere große Städte kommt oder ins benachbarte Polen.

Ein Umzug nach Berlin kann aber durchaus sehr kompliziert werden. Wer hierfür keine Liste angelegt hat, der wird auch mit Sicherheit das ein oder andere vergessen. Damit das nicht passiert, gibt es in diesem Beitrag zahlreiche Tipps und Tricks.

Was macht ein Umzugsunternehmen?

Nicht jedes Umzugsunternehmen bietet dasselbe Leistungsspektrum an. Hierbei gibt es durchaus Unterschiede. Hervorzuheben ist aber, dass insbesondere professionelle Umzugsfirmen weitaus mehr leisten, als den Transport von Umzugskartons von A nach B.

Bei einem Vollservice-Umzug werden selbst Renovierungsarbeiten übernommen oder aber auch das Packen von Umzugskartons, welches bei einem Umzug eine sehr unbeliebte Tätigkeit darstellt.

Bevor es aber so weit kommt, geschieht in der Regel erstmal eine Besichtigung. Der Umzugsberater schätzt dabei das Volumen und errechnet daraus ein unverbindliches Angebot. Diese Leistung ist meistens kostenlos, bei anderen Firmen ist diese Dienstleistung nur kostenlos, wenn daraufhin ein Auftrag erteilt wird.

Die Umzugshelfer erscheinen am Umzugstag pünktlich und beginnen bei einem Vollservice mit dem Abbau der Möbel. Sobald der Transport geschehen ist, wird sich um den Aufbau der Möbel gekümmert. Dabei ist selbst eine Küchenmontage nicht ausgeschlossen.

Sobald der gesamte Hausrat ausgepackt wurde, geschehen die Kleinigkeiten. Die Anbindung von Lampen, das Anbringen von Vorhängen oder der Anschluss des Herds.

Spezielle Leistungen

Für Menschen, die kaum Zeit haben oder sich nicht damit beschäftigen wollen, gibt es außerdem von manchen Unternehmen sogar einen Service für sämtliche Ummeldungen. Die Ummeldung geschieht nach dem Umzug bei den Behörden und bei Energieversorgern. Von einem solchen Service profitieren auch Senioren und Menschen mit Behinderung.

Umzug preiswert durchführen?

Ein Vollservice-Umzug ist durchaus kostenintensiver, dafür aber gibt es umso weniger Arbeit den Kunden. Der Umzug läuft komplett stressfrei ab und theoretisch müsste man auch nicht Vorort sein. Damit ein Umzug möglichst günstig geschieht, kann jedoch auf Einzelleistungen zurückgegriffen werden.

Eine Be- und Entladehilfe ist zum Beispiel ideal für Personen, die sich nicht auf freiwillige Umzugshelfer verlassen möchten. Das Umzugsunternehmen Berlin übernimmt, holt den Hausrat gab und bringt diesen direkt in die neue bleibe.

Unliebsame Tätigkeiten wie das Packen von Umzugskartons kann ebenfalls durch das Umzugsunternehmen erfolgen. Wer entsprechend viel geleistet haben möchte, muss umso mehr bezahlen. So kann die wertvolle Lebenszeit immerhin für schönere Dinge aufgewendet werden.

Rabatte gibt es auch bei Umzugsunternehmen in Berlin. Dafür muss aber frühzeitig gebucht werden. Ein Frühbucherrabatt erhält man in der Regel, wenn mindestens drei Monate zuvor gebucht wird.

Der Umzugstermin spielt ebenfalls eine Rolle. Sofern man zeitlich flexibel ist, dann sollte der Umzug unter der Woche geschehen und möglichst nicht am Anfang des Monats. Am Wochenende wird durch eine höhere Verkehrsdichte mehr Zeit benötigt und letztendlich ist der Stundensatz eines einzelnen Mitarbeiter höher durch den Wochenendaufschlag.

Tipps zum Umzug

Mit der Zeit sammeln sich Gegenstände an, die eigentlich niemand vermisst hat. Ein Umzug ist daher ein guter Zeitpunkt, um eine Entrümpelung durchzuführen. Dies kann selbst übernommen werden oder wieder durch ein Umzugsunternehmen Vorort.

In einigen Gemeinden ist die Abholung von Sperrmüll sogar kostenlos. Oftmals müssen die Dinge aber nicht weggeworfen werden, sondern können für einen guten Zweck gespendet werden. Durch eine Entrümpelung gibt es weniger Gegenstände, welche in die neue Wohnung umgezogen werden müssen. Dadurch sinkt auch letztendlich der Preis.

Umzugskosten von der Steuer absetzen

Einige Umzugskosten können sogar von der Steuer abgesetzt werden. Dabei berücksichtigt das Finanzamt aber nur Ausgaben, die durch eine Spedition durchgeführt worden sind. Ein Berater des jeweiligen Umzugsunternehmens klärt die Kunden hierzu sicherlich auf.

Besonders viel kann von der Steuer abgesetzt werden, wenn der Umzug aufgrund der beruflichen Situation geschieht. Dann können sogar Übernachtungskosten, Transportkosten, Doppelmieten oder Maklerkosten abgesetzt werden.

Darüber hinaus gibt es auch eine Umzugskostenpauschale, wodurch ein fixer Betrag vom Staat zurückgefordert werden kann. Die Ausgaben sollten demnach notiert werden und alle relevanten Belege sollten bereitliegen.

Seriöses Umzugsunternehmen finden

Bevor es überhaupt zum Umzug mit einem Umzugsunternehmen Berlin kommt, gilt es erstmal einen seriösen Dienstleister zu finden. Dafür gibt es einige Anhaltspunkte. Ein seriöser Umzugsservice hat ein Büro mit Festnetznummer. Eine Handynummer kann auch angegeben sein, aber in diesem Fall ist es einer eine kleine Firma mit Tagelöhner und gemieteten Transporter — in diesem Fall ist ein Umzug ein wenig teurer.

Bevor der Auftrag überhaupt erteilt wird, sollte mit dem Unternehmen gesprochen werden. Dabei stellt sich schnell heraus, ob das wirklich der richtige Ansprechpartner ist für den Umzug nach Berlin oder ob man doch eher ein anderes Unternehmen beauftragt.

Für ein seriöses Umzugsunternehmen spricht auch, wenn sich auf den Transporter ein Firmenlogo befindet. Scheinfirmen ersparen sich diese mühsamen arbeiten.

Bei einer Angebotserstellung wird erneut auf die Probe gestellt, ob es sich um einen seriösen Dienstleister handelt. Sofern ein Angebot „aus dem blauen hinaus“ erstellt wird, dann kann hier etwas nicht stimmen. Eine Umzugsfirma muss zuerst die Wohnung besichtigen oder einen Einblick erhalten (beispielsweise durch Fotos oder Videos).

Die AGB sollte man auch zur Kenntnis nehmen. Dabei sind vor allem auch die Haftungsbedingungen geregelt. Ein seriöses Unternehmen verzichtet auf Selbstbeteiligung oder auf Klauseln, dass bei Schäden nicht gehaftet wird. Eine Firma hat immer einen Versicherungsschutz.

Fazit: Der Umzug mit einem Umzugsunternehmen ist stressfrei

Zusammenfassend ist zu sagen, dass der Umzug mit einem Umzugsunternehmen deutlich stressfreier ist. Davor gilt es aber auch, erstmal ein solches Unternehmen zu finden. Mit einer Recherche über das Internet ist es zwar einfacher denn je, dennoch sollte man auf gefälschte Bewertungen achten.

Oftmals lohnt es sich auch, im Freundes- oder Bekanntenkreis zu fragen. Diese Tipps sind von wesentlich größerer Bedeutung.

Download WordPress Themes
Download Nulled WordPress Themes
Download WordPress Themes Free
Download Best WordPress Themes Free Download
free online course
download huawei firmware
Download WordPress Themes
online free course

Comments

A comment displays user feedback to site content

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.